Die Lymphdrainage wird bei Schwellungen angewandt, wo das eigene Lymphsystem in dieser

Phase oder dauerhaft nicht in der Lage ist, die Flüssigkeitsansammlung abzutransportieren.

Auslöser dafür können angeborene Faktoren bzw. Störungen (primäres Lymphödem), verschiedene

Verletzungen oder Operationen (sekundäres Lymphödem) sein. Sie ist im Ablauf eine ganz spezielle

Massage, wofür ich abwechselnd sanfte, streichend kreisende und pumpende Massagegriffe verwende,

die den Lymphfluss fördern und die Ausscheidung belastender Ablagerungen aus dem Gewebe unterstützen.